Neue Schulgesundheitspartnerschaft in Myanmar

Von Daniel Marco Siegfried
Co-Founder & Managing Director Programmes

03. DEZEMBER 2020

childsdream_newsletter_december_2020_4_HE_Improving-Sustainability-Through-Agroecology

GESUNDHEIT

Kurz bevor die COVID-19-Pandemie die Kontrolle über die Welt übernahm, hat Child’s Dream einer neuen Schulgesundheitspartnerschaft in Myanmar mit Community Partners International (CPI) zugestimmt.

Der Beginn der Umsetzung verzögerte sich aufgrund des Lockdowns im April und Einschränkungen für physische Zusammenkünfte wie Schulungen. CPI hat über Zoom fünf gemeindegestützte Organisationen in ihrem Lehrplan für Schulgesundheit geschult. Sobald die Schulen wieder geöffnet werden dürfen, werden diese fünf lokalen Partner für rund 6’000 Schülerinnen und Schüler grundlegende Gesundheitsdienste, darunter Entwurmung, Ernährung und Zahngesundheit, bereitstellen. Sie werden zudem die Lehrpersonen in Erster Hilfe ausbilden und für sauberes Wasser, Drainage, Latrinen und Material für die Körperpflege sorgen. Die Partner werden den Schulen auch zeigen, wie man nahrhafte Mahlzeiten zubereitet, um Unterernährung zu reduzieren, und sportliche Aktivitäten für die körperliche und geistige Gesundheit durchführen.

Nebst der Partnerschaft mit CPI arbeitet Child’s Dream mit drei anderen gemeindegestützten Organisationen zusammen, die sich auf Schulgesundheit in Myanmar konzentrieren. Durch diese Partnerschaften sind wir in der Lage, mehr als 14’000 gefährdete Kinder zu erreichen und ihnen Wissen über persönliche Hygiene zu vermitteln sowie grundlegende Gesundheitsversorgung, halbjährliche Gesundheitsuntersuchungen und Krankenhausüberweisungen bei schweren Krankheiten zu ermöglichen.