Zurück

Malaria-Kontrollprogramm

Land:
Myanmar
Ort:
Kayin-Staat
Status / Jahr:
Abgeschlossen / 2014
Anzahl Begünstigte:
ca. 58'000
Alter der Begünstigten:
Alle Altersgruppen
Kosten:
USD 62'551 – im Jahre 2013

Malaria ist entlang der thai-burmesischen Grenze die Hauptursache für Todesfälle. Die Hälfte der Kinder, die in Myanmars Konfliktzonen vor ihrem fünften Geburtstag ums Leben kommen, sterben an Malaria. Malaria verursacht bei Kindern zudem Wachstumsstörungen sowie Blutarmut und erhöht die Anfälligkeit gegenüber anderen infektiösen Krankheiten wie Durchfall, Masern oder Lungenentzündung.

Wir arbeiten zusammen mit Community Partners International und Karen Department of Health and Welfare (KDHW), um die Ausbreitung von Malaria in der Region zu reduzieren.